Verkehr und Infrastruktur im WP004

Heute ein paar Gedanken zum Modul 15: Verkehr und Infrastruktur

Dort findet ihr es:

https://wiki.piratenpartei.de/Antrag:Bundesparteitag_2014.1/Antragsportal/WP004#Modul_15:_Verkehr_und_Infrastruktur

Die Unterkapitel sind:

Modul 15.1 Mobilität in Europa
Modul 15.2 Grenzüberschreitender ÖPV
Modul 15.3 Europäisches Semesterticket
Modul 15.4 Freie Mobilität in europäischen Städten
Modul 15.5 Faire Bedingungen für Freizeit- und Geschäftsreisen in Europa
Modul 15.6 Transparenz und fairer Wettbewerb in der europäischen Verkehrspolitik
Modul 15.7 Modernisierung des europäischen Transportwesens (Schwerpunkt Schiene)
Modul 15.8 Sicherung des 4. Europäischen Eisenbahnpakets
Modul 15.9 Europäische Konvention gegen Bahnlärm
Modul 15.10 Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur

Das Modul 15 Verkehr und Infrastruktur ist recht ausführlich wie ihr seht. Die Frage warum nicht jedes Kapitel eine solche Ausführlichkeit erhält ist eine berechtigte. In diesem Falle ist die Antwort, ebenso wie beim Kapitel Energiepolitik, eine ganz einfache: Weil die EU hier wichtige Weichenstellungen (haha) trifft. Sorry, alberne Wortspiele müssen auch mal sein.

Die Texte zu diesem Thema sind in einer Gemeinschaftsarbeit entstanden, wo sich die unterschiedlichen Antragsteller, die Texte für die 2. Limesurvey Umfrage der „Ini“ geschrieben hatten, zusammengesetzt haben.

Beteiligt waren vor allem „die Leute aus dem NRW-Landtag“, zum Beispiel Oliver Bayer und Carsten Spengler, aus dem Saarland (Georg Schroll) und die AG-Bauen und Verkehr und der Arbeitskreis Bauen und Verkehr NRW. Und ich war auch ein wenig beteiligt…

Ich will dieses mal nicht jedes einzelne Unterkapitel kommentieren sondern generell sagen, dass es in diesem Falle durchaus Ziel war „piratische Konzepte“ zu formulieren. Es „wäre schön“ wenn es ein Europäisches Semesterticket gäbe und wenn in europäischen Städten, gefördert von der EU, fahrscheinloser öffentlicher Nahverkehr betrieben und getestet wird. Es geht nicht darum, dass man morgen die absolute Mehrheit im EU-Parlament hat und dies alles umsetzen kann, aber es geht darum, dass einem Abgeordneten vielleicht in 3 Jahren wieder in „sein“ Wahlprogramm guckt und merkt „Mensch, diese Idee mit dem EU-Semesterticket, die kann ich in etwas abgewandelter Form jetzt mal in die Diskussion reinbringen!“.

Ich kann euch also nur raten die Texte durchzulesen oder zumindest zu überfliegen. Wer ein vereintes Europa will, der muss auch sagen wie er die entfertesten Ecken dieses Europas erreichen will. Wir Piraten setzen, wenn wie uns hinter diesen Text stellen, vor allem auf die Schiene. Ich finde wir zeigen mit diesem Kapitel welches Potential die Piratenpartei auf diesem Politikfeld hat. Ich selbst war überrascht wie viele „Experten“ unsere Partei in diesem Fachgebiet hat. Da darf man auch mal „Flüsterschienen“ sagen, auch wenn es manchem vielleicht zu speziell ist. Aber man kann sich zumindest was drunter vorstellen! Jeder weiß was Schienen sind und jeder weiß was Flüstern ist…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: