Neue Berufsbezeichnung für Gebäudeplaner: Bauklötzchenbauer…

Als Reaktion auf einen Leserbrief im Rahmen der Debatte um das Kieler Stadtbild in den Kieler Nachrichten habe ich folgenden Leserbrief (Veröffentlichung ungewiss) geschrieben:
Ich habe mal eine Frage an die Leser, die in dieser Zeitung moderne Architekten als „Bauklötzchenbauer“ beschimpfen dürfen: Was muss man Ihrer Meinung nach als Akademiker heutzutage tun um sich nicht Anfeindungen irgendeiner Art ausgesetzt zu sehen? Akademiker, die keinen Job gefunden haben: „Hartz4 Schmarotzer!“. Akademiker, die einen Job haben und solide, wenn auch nicht stektakuläre, Architektur planen, in denen die Menschen gut leben, Licht und ein angenehmes Klima haben: „Bauklötzchenbauer! Eines Studiums nicht würdig!“. Natürlich kann man sich fragen ob, auf irgendeine Weise, ein besserer Wettbewerb oder sonstige Änderungen in der Architekturszene hergestellt werden können um Qualität und vielleicht auch so etwas wie „Schönheit“ zu fördern. Aber müssen sich Architekten, die sich weigern die Sehnsucht nach Postkartenidylle von Leuten die gar nicht in besagten Gebäuden leben oder arbeiten, zu befriedigen, in dieser Art und Weise ja, beschimpfen lassen? Wenn wir in diesem Ton weitermachen, dann müssen wir irgendwann auch unliebsame Redakteure als „geistige Analphabeten!“ bezeichnen, unfreundliche Ärzte als „Quacksalber!“ und den Bäcker von nebenan, der das eigene Lieblingsbrötchen aus dem Sortiment nimmt als „Teig-Panscher!“? Die derzeitige Debatte in den KN zeigt mir, dass viele Menschen einfach nicht den Sinn moderner Architektur begriffen haben, dessen Zweck es eben nicht ist hübsche Postkartenansichten zu liefern, sondern angenehme Räume zu gestalten. Und ganz ehrlich: Bevor ich mich dem feuchten Mief, der in vielen (schönen) Altbauhäusern der Jahrhundertwende vorherrscht aussetze, wohne ich lieber in Gebäuden die von „Bauklötzchenbauern“ geplant wurden.
Malte Seidler

Kiel

Links zur Debatte:
http://www.kn-online.de/Lokales/Kiel/Kiel-vertraegt-interessante-Architektur
http://www.kn-online.de/Lokales/Kiel/Bitte-ein-paar-neue-Ideen
(Leider nicht alle Artikel zur Reihe kostenlos online)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: